Mega-Hack auf Tumblr

By | 01.06.2016

Die Serie massiver Hacks mit Auswirkungen für Millionen von Nutzern reißt nicht ab. Nach einem ähnlichen Vorfall bei dem bekannten professionellen sozialen Netzwerk Linkedin sind nun auch die Plattformen Myspace und Tumblr betroffen, mit Auswirkungen auf über 65 Millionen Benutzerkonten. Der Hack geht vermutlich auf das Jahr 2013 zurück, während die Daten erst jetzt im Internet zum freien Verkauf angeboten werden. Darauf wies die Suchmaschinenfirma Yahoo, welche beide der betroffenen Seiten betreibt, kürzlich hin.

Die Zugangsdaten zu den Diensten sind in jedem Fall kompromittiert. Viele mögen in in der Zwischenzeit seit dem Jahr 2013 ihr Passwort auf den betroffenen Diensten geändert haben. Besondere Gefahr besteht jedoch für alle Benutzer, welche dieselben Passwörter auf mehreren Diensten im Internet verwenden. Dies ist eine der Bequemlichkeit geschuldeten Praxis, vor der bei jedem ähnlichen Vorfall, nicht nur in diesem Blog, immer wieder auf das Dringendste gewarnt wird. Emfpfohlen wird dagegen der Einsatz eines sogenannten Passwortsafes zur Verwaltung der zahlreichen Zugangsdaten.

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.